Voraussetzungen  

für die Inanspruchnahme sind:  

  • eine nicht heilbare, fortschreitende Erkrankung
  • eine begrenzte Lebenserwartung
  • ein komplexes Symptomgeschehen (Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Angst, Unruhe)
  • der Wunsch des Patienten, in der häuslichen Umgebung oder im Pflegeheim versorgt zu werden
  • eine ärztliche Verordnung


 

Wer kann den Antrag auf Aufnahme in die SAPV stellen?

  • Patient
  • Angehörige
  • Arzt ( Hausarzt oder Facharzt )
  • Stationäre Einrichtung / Krankenhaus / Klinikarzt / APH – Altenpflegeheim / Hospiz
  • Krankenkasse
  • Ambulanter Pflegedienst

 

Letztendlich kann sich JEDER, der Kenntnis über einen Patienten mit einer weit fortgeschrittenen Erkrankung hat, mit der Bitte um Prüfung der Eignungsvoraussetzungen an uns als Team wenden.

 

Kontakt

Ambulantes Palliativzentrum

Klosterstrasse 02
06295 Lutherstadt Eisleben

Telefon:
+49 3475 6678338
Fax: 
+49 1805 124100
E-Mail: